Gelenke
Schon bei der Auswahl eines Welpen können sie die Weichen richtig stellen….Fütterung und Bewegung im ersten Lebensjahr spielen eine große Rolle! Fragen Sie uns…
Klinische Untersuchung
Digitales Röntgen
Orthopädischer Ultraschall
Computertomografie
Szintigrafie
Eigenes Labor

Ursachen

Hunde und Katzen mit Gelenkschmerzen machen einen großen Teil des tiermedizinischen Klientels aus. Gelenkschmerzen können die Folge akuter Verletzungen (Stürze, Kollisionen) oder aber chronisch degenerativer Veränderungen der Gelenke sein.
Akute Verletzungen können in der Regel gut behandelt werden, sofern sie schnell und ausreichend intensiv versorgt werden.
Chronische Degenerationen die zu verfrühtem Verschleiss und Arthrosen führen lassen sich niemals heilen, sodass sie einer lebenslangen begleitenden Therapie bedürfen.

Ursachen für chronischen Gelenkschmerz sind z.B. Kreuzbanderkrankungen (KBE), Hüftdysplasie (HD), Ellbogengelenks-Dysplasie (ED), Schulter- und Sprunggelenks-Osteochondrose (OCD) oder Fehlbildungen der Zehengelenke. Für diese genetisch bedingten Gelenkserkrankungen gibt es chirurgische Behandlungsmöglichkeiten, die in vielen Fällen sinnvoll sind, jedoch nicht zu einer tatsächlichen Heilung im Sinne von 100% iger Wiederherstellung führen können.
Stacks Image 8653

Behandlungsmethoden

Insbesondere bei jungen Hunden, bei denen die Erkrankung nicht weit fortgeschritten ist, machen chirurgische Eingriffe wie etwa Arthroskopie oder arthroplastische Operationen Sinn.
Eine frühzeitige exakte Diagnose ist vor allem beim jungen Hund Grundlage einer jeden erfolgreichen Behandlung!

Stacks Image 8658
Bei älteren Hunden, deren Gelenke bereits durch degeneration und Arthrose weit geschädigt sind, stellen Operationen meist keine gute Option dar, da ihr Erfolg wenn überhaupt nur von kurzer Dauer sein kann.
Hier machen ganzheitliche Konzepte bestehend aus den folgenden Komponenten wesentlich mehr Sinn!
Schmerztherapie
Erst nach Schmerzausschaltung kann ein Gelenk mobilisiert werden, sich Muskulatur aufbauen und die Beweglichkeit verbessert werden.
verbessern den Gelenkstoffwechsel und verlangsamen das Fortschreiten den Erkrankung

Hilft in der Rekonvaleszenz nach Operationen und unterstützt den Bewegungsapparat chronisch kranker Tiere.
Bewegung
ist gerade beim chronisch lahmen Tier im richtigen Mass und Intensität Voraaussetzung für Genesung.
Unüberschaubares Angebot….fragen Sie uns was wirklich hilft.

80% aller Haustiere leiden unter Übergewicht. Gerade der lahme Hund muss normalgewichtig sein!

Spezialisten Orthopädie

Experten auf dem Gebiet der Tierorthopädie in unserer Klinik sind Frau Dr. S. Wisniewski sowie Tierärztin Frau C. Lorenzi.

Beide beschäftigen sich schwerpunktmässig mit orthopädischen Erkrankungen und sind ein eingespieltes OP-Team.

Vermuten Sie eine Gelenkerkrankung bei Ihrem Tier, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und entscheiden mit Ihnen, welcher Weg gegangen werden sollte.


Bitte vereinbaren Sie einen Termin und bringen Sie alle breits vorhandenen Unterlagen wie Laborbefunde Röntgen- und Ultraschallbilder etc. mit.
Stacks Image 8505
Stacks Image 8480
Stacks Image 8594
Terminsprechstunde:
Mo. - Fr. 8.00 - 18.00
Sa. 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Notdienst
Mo. - Fr. 18.00 - 22.00
Sa./So. 09.00 - 18.00 Uhr
Tierärzte
Vertrauensvolle Zusammenarbeit, fachlicher wie menschlicher Austausch mit Kollegen sind zentrale Bestandteile unserer Arbeit…Downloads

Tierbesitzer

Gründliche Untersuchung, zielgerichteter Einsatz weiterführender Untersuchungen, ausführliche und seriöse Beratung…Hier geht es zu Vetothek


+049 7229 185980